Asien-Qualifikation für die WM 2022: Licht und Schatten bei den Spitzenteams

In Asien fanden am 10. und 15. Oktober die nächsten Qualifikationsspiele für die WM 2022 in Katar statt. Der höchste Sieg gelang dabei dem Iran in seinem zweiten Gruppenspiel: Mit 14-0 wurden die Gäste aus Kambodscha vom Platz gefegt. Lange hielt die Freude über den Kantersieg allerdings nicht, denn am 3. Spieltag musste der Iran eine überraschende Niederlage bei Bahrain hinnehmen.

AFC WM-Qualifikation: Koreanisches Derby endet torlos

Mit Spannung erwartet wurde am dritten Spieltag der Asien-Qualifikation vor allem das Derby zwischen der DVR Korea (Nordkorea) und der Rebublik Korea (Südkorea): Beide Nationen hatten ihre ersten beiden Spiele gewonnen und lagen gleichauf an der Tabellenspitze. Vor Ausschluss der Öffentlichkeit (es bestand weder die Möglichkeit, die Partie live im Stadion zu verfolgen noch wurde das Spiel im TV übertragen) endete die Begegnung 0-0. Damit bleibt Südkorea dank des aktuell besseren Torverhältnisses an der Spitze der Gruppe H, punktgleich vor Nordkorea, das auch nach drei Spielen noch ohne Gegentor ist. Im zweiten Spiel der Gruppe H verlor Sri Lanka zuhause gegen Libanon 0-3 und bleibt damit auch nach vier Spielen punkt- und torlos am Tabellenende.

Favoriten China, Iran und Saudi Arabien straucheln

Nachdem China seine ersten beiden Gruppenspiele deutlich gewinnen konnte, musste das Team des italienischen Coaches Marcello Lippi beim Auswärtsspiel auf den Philippinen einen ersten Dämpfer hinnehmen und sich mit einem 0-0 begnügen. Da Syrien gleichzeitig sein Heimspiel gegen Guam souverän 4-0 gewann, verlor China die Tabellenführung der Gruppe A zunächst an die Syrer, bevor es am nächsten Spieltag (14.11.) zum direkten Duell der beiden topplatzierten Nationen kommt.

Auch der Iran hat auf dem Weg zur WM 2022 in Katar einen ersten Rückschlag erlitten und verlor am dritten Spieltag überraschend 0-1 bei Bahrain. Den entscheidenden Treffer erzielte Mohamed Al Hardan in der 65. Minute per Elfmeter. Iran rutschte durch dieses Resultat hinter Spitzenreiter Irak und Verfolger Bahrain auf Platz 3 der Gruppe C ab, hat allerdings am nächsten Spieltag beim Ausswärtssspiel im Irak die Möglichkeit, mit einem Sieg wieder am Tabellenführer vorbeizuziehen.

Saudi Arabien hat in seiner Gruppe D weiterhin mit Problemen zu kämpfen und kam auswärts zum zweiten Mal in Folge nicht über ein Unentschieden hinaus: 0-0 hieß es nach 90 Minuten im Spiel bei Palästina. Damit ist Saudi Arabien nach drei Spieltagen mit 5 Punkten Tabellenzweiter hinter Usbekistan (6 Punkte).

Weitere Topteams souverän: Australien und Japan siegen

Keine Blöße gaben sich unterdessen Australien bei seinem 7-1-Erfolg in Taiwan, sowie Japan beim 3-0-Auswärtssieg bei Tadschikistan. Beide Mannschaften führen ihre Gruppen mit 9 Punkten nach drei Spielen an. Auch Katar ist weiterhin Tabellenführer und gewann in Gruppe E das Spiel gegen Verfolger Oman mit 2-1. Katar ist als Gastgeber zwar automatisch für die kommende Weltmeisterschaft qualifiziert, spielt die AFC Qualifikation aber dennoch mit, da durch die WM-Qualifikationsspiele gleichzeitig auch die Teilnehmer für den nächsten Asien-Cup ermittelt werden.

Der nächste Spieltag der WM-Qualifikation in Asien findet am 14.11.2019 statt.