Frauen-Fußball-WM 2015 in Kanada

Kanada war der Veranstalter der siebten Frauen-Fußballweltmeisterschaft, die vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 stattfand. Auf dieser Seite haben wir Wissenswertes zu den teilnehmenden Nationen, Besonderheiten und Ergebnissen zusammengestellt.

Logo der Frauen Fußball-WM 2015 in Kanada
Logo der Frauen Fußball-WM 2015 in Kanada

Die Frauen-WM 2015 im Überblick

  • Veranstalter: Kanada
  • Teilnehmer: 24
  • Weltmeister: USA
  • Tore insgesamt: 146
  • Torschützenköniginnen: Célia Šašić (Deutschland) und Carli Lloyd (USA) mit jeweils 6 Treffern
  • Beste Spielerin: Carli Lloyd (USA)

Austragungsort

Nachdem Kanada bei der Bewerbung um die Ausrichtung der WM 2011 gegenüber Deutschland den Kürzeren gezogen hatte, durfte man die Weltmeisterschaft 2015 veranstalten. Denn der einzige ernsthafte Mitbewerber, Simbabwe, hatte seine Bewerbung im Frühjahr 2011 zurückgezogen.

Stadien und Spielorte

Stadion Stadt Kapazität
BC Place Vancouver 54.500
Commonwealth Stadium Edmonton 60.000
Investors Group Field Winnipeg 33.000
Moncton Stadium Moncton 10.000
Olympic Stadium Montréal 66.300
TD Place Stadium Ottawa 24.000
WM-Poster der Frauen-Fußball-WM 2015
WM-Poster der Frauen-Fußball-WM 2015

Teilnehmerfeld

Nachdem es bereits vor der WM 2011 in Deutschland Überlegungen zu einer Aufstockung des Teilnehmerfeldes gegeben hatte, wurde dies nun für das Turnier in Kanada umgesetzt. Es gab 24 teilnehmende Nationen und damit acht Startplätze mehr als noch bei der WM vier Jahre zuvor. Von den 24 Mannschaften gaben insgesamt acht Teams ihr Debüt bei einer Frauen-Fußball-WM: Costa Rica, Ecuador, Elfenbeinküste, Kamerun, Niederlande, Schweiz, Spanien und Thailand.

WM-Ball "Conext15" der Frauen-WM 2015
WM-Ball „Conext15“ der Frauen-WM 2015

Besonderheiten

Eine Erhöhung der Teilnehmerzahl auf 24 Nationalmannschaften bedeute auch eine Erweiterung der K.O.-Runden. So spielten die nach der Vorrunde besten 16 Mannschaften erstmals ein Achtelfinale aus, für das sich neben den beiden Bestplatzierten pro Gruppe auch die vier besten Drittplatzierten qualifizierten. Diese Erweiterung hatte auch zur Folge, dass die erfolgreichsten vier Teams des Turniers nun insgesamt sieben statt sechs Partien spielen mussten.

Eine weitere Besonderheit war, dass die jeweils ersten beiden Spieltage jeder Gruppe nacheinander im selben Stadion stattfanden. So spielte beispielsweise am 6. Juni 2015 in Gruppe A in Edmonton um 16:00 Uhr (00:00 MESZ) zunächst Kanada gegen China. Um 19:00 Uhr (03:00 MESZ) traten am selben Ort dann Neuseeland und die Niederlande gegeneinander an.

Gruppenphase

Gruppe A

Minimalistisch aber ungeschlagen gewann Gastgeber Kanada die Gruppe A nach einem Sieg gegen China (1:0) und zwei Unentschieden gegen Neuseeland (0:0) und die Niederlande (1:1). Diese landeten bei ihrer Debüt-WM mit vier Punkten und 2:2 Toren auf dem dritten Platz, und mussten den punktgleichen Chinesinnen nur aufgrund deren mehr erzielter Tore (Torverhältnis 3:3) den zweiten Platz überlassen. Trotzdem reichte diese Ausbeute den Niederlanden um sich als einer der besten Gruppendritten für die nächste Runde zu qualifizieren.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
07.06.2015 – 00:00 Kanada 1:0 China
07.06.2015 – 03:00 Neuseeland 0:1 Niederlande
12.06.2015 – 00:00 China 1:0 Niederlande
12.06.2015 – 03:00 Kanada 0:0 Neuseeland
16.06.2015 – 01:30 China 2:2 Neuseeland
16.06.2015 – 01:30 Niederlande 1:1 Kanada

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 Kanada 3 1 2 0 2:1 1 5
2 China 3 1 1 1 3:3 0 4
3 Niederlande 3 1 1 1 2:2 0 4
4 Neuseeland 3 0 2 1 2:3 -1 2

Gruppe B

In Gruppe B setzte sich Deutschland nach klaren Siegen gegen die Elfenbeinküste (10:0) und Thailand (4:0) sowie einem Remis gegen Norwegen (1:1) an die Spitze. Norwegen wurde punktgleich aber mit einem schlechteren Torverhältnis Zweiter. Thailand erreichte nach einem umkämpfen 3:2-Erfolg über die Afrikanerinnen den dritten Platz in dieser Gruppe, allerdings reichten die drei Zähler am Ende nicht für eine Achtelfinal-Qualifikation.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
07.06.2015 – 19:00 Norwegen 4:0 Thailand
07.06.2015 – 22:00 Deutschland 10:0 Elfenbeinküste
11.06.2015 – 22:00 Deutschland 1:1 Norwegen
12.06.2015 – 01:00 Elfenbeinküste 2:3 Thailand
15.06.2015 – 22:00 Thailand 0:4 Deutschland
15.06.2015 – 22:00 Elfenbeinküste 1:3 Norwegen

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 Deutschland 3 2 1 0 15:1 14 7
2 Norwegen 3 2 1 0 8:2 6 7
3 Thailand 3 1 0 2 3:10 -7 3
4 Elfenbeinküste 3 0 0 3 3:16 -13 0

Gruppe C

Nach drei knappen Siegen (1:0 gegen die Schweiz, 2:1 gegen Kamerun, 1:0 gegen Ecuador) landete Japan in Gruppe C auf dem ersten Platz. Debütant Kamerun konnte sich gegen die anderen beiden WM-Neulinge Ecuador (6:0) und die Schweiz (2:1) durchsetzen und qualifizierte sich somit als Gruppenzweiter für die Runde der letzten 16. Das schaffte dank eines zweistelligen Sieges (10:1) gegen Ecuador auch die Schweiz.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
09.06.2015 – 01:00 Kamerun 6:0 Ecuador
09.06.2015 – 04:00 Japan 1:0 Schweiz
13.06.2015 – 01:00 Schweiz 10:1 Ecuador
13.06.2015 – 04:00 Japan 2:1 Kamerun
16.06.2015 – 23:00 Schweiz 1:2 Kamerun
16.06.2015 – 23:00 Ecuador 0:1 Japan

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 Japan 3 3 0 0 4:1 3 9
2 Kamerun 3 2 0 1 9:3 6 6
3 Schweiz 3 1 0 2 11:4 7 3
4 Ecuador 3 0 0 3 1:17 -16 0

Gruppe D

Zwar nicht immer souverän, aber erfolgreich setzten sich die USA nach zwei Siegen (3:1 gegen Australien, 1:0 gegen Nigeria) und einem Unentschieden (0:0 gegen Schweden) an die Spitze der Gruppe D. Dahinter reihten sich mit vier Zählern die Australierinnen ein. Schweden spielte dreimal Remis und erreichte als viertbester Gruppendritter das Achtelfinale. Nigeria holte gegen Schweden zwar ein spektakuläres 3:3, musste aber mit einem Punkt die Heimreise antreten.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
08.06.2015 – 22:00 Schweden 3:3 Nigeria
09.06.2015 – 01:30 USA 3:1 Australien
12.06.2015 – 23:00 Australien 2:0 Nigeria
13.06.2015 – 02:00 USA 0:0 Schweden
17.06.2015 – 02:00 Nigeria 0:1 USA
17.06.2015 – 02:00 Australien 1:1 Schweden

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 USA 3 2 1 0 4:1 3 7
2 Australien 3 1 1 1 4:4 0 4
3 Schweden 3 0 3 0 4:4 0 3
4 Nigeria 3 0 1 2 3:6 -3 1

Gruppe E

Brasilien gewann die Gruppe E ohne Punktverlust und ohne Gegentor (2:0 gegen Südkorea, 1:0 gegen Spanien, 1:0 gegen Costa Rica). Zweiter wurde Südkorea, das sich nach der Auftaktniederlage gegen die Brasilianerinnen zunächst 2:2 von Costa Rica trennte und im letzten Gruppenspiel Spanien 2:1 bezwang. Costa Rica wurde mit zwei Punkten Dritter, Spanien mit einem Zähler Vierter.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
09.06.2015 – 22:00 Spanien 1:1 Costa Rica
10.06.2015 – 01:00 Brasilien 2:0 Südkorea
13.06.2015 – 22:00 Brasilien 1:0 Spanien
14.06.2015 – 01:00 Südkorea 2:2 Costa Rica
18.06.2015 – 01:00 Südkorea 2:1 Spanien
18.06.2015 – 01:00 Costa Rica 0:1 Brasilien

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 Brasilien 3 3 0 0 4:0 4 9
2 Südkorea 3 1 1 1 4:5 -1 4
3 Costa Rica 3 0 2 1 3:4 -1 2
4 Spanien 3 0 1 2 2:4 -2 1

Gruppe F

Frankreich sicherte sich den ersten Platz in Gruppe F: Einem Sieg über England (1:0) folgten zunächst eine Pleite gegen Kolumbien (0:2) und dann ein Kantersieg gegen Mexiko (5:0). Punktgleich landeten die Engländerinnen auf dem zweiten Platz, nachdem sie sowohl Mexiko als auch Kolumbien 2:1 bezwungen hatten. Und auch Kolumbien schaffte mit vier Punkten den Sprung ins Achtelfinale.

Spiele und Ergebnisse

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
09.06.2015 – 19:00 Frankreich 1:0 England
09.06.2015 – 22:00 Kolumbien 1:1 Mexiko
13.06.2015 – 19:00 Frankreich 0:2 Kolumbien
13.06.2015 – 22:00 England 2:1 Mexiko
17.06.2015 – 22:00 Mexiko 0:5 Frankreich
17.06.2015 – 22:00 England 2:1 Kolumbien

Tabelle

Platz Team Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 Frankreich 3 2 0 1 6:2 4 6
2 England 3 2 0 1 4:3 1 6
3 Kolumbien 3 1 1 1 4:3 1 4
4 Mexiko 3 0 1 2 2:8 -6 1
WM-Maskottchen "Shueme" der Frauen-WM 2015
WM-Maskottchen der Frauen-WM 2015: „Shueme“

Achtelfinale

Sowohl China (1:0 gegen Kamerun) als auch Kanada (1:0 gegen die Schweiz) setzen sich in ihren Achtelfinalspielen knapp gegen die WM-Debütantinnen durch. Ebenfalls mit 1:0 bezwang Australien etwas überraschend Brasilien. Den entscheidenden Treffer erzielte Kyah Simon in der 79. Spielminute.

Deutschland schlug Schweden deutlich 4:1 und auch die Französinnen behielten bei ihrem 3:0-Sieg gegen Südkorea klar die Oberhand.

Die USA setzten sich dank Toren in der zweiten Halbzeit von Alex Morgan (52.) und Carli Lloyd (65.) 2:0 gegen Kolumbien durch. England schlug Norwegen 2:1, obwohl man nach der Pause zunächst in Rückstand geraten war. Ebenfalls mit 2:1 behielt Japan gegen die Niederlande die Oberhand.

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
20.06.2015 – 22:00 Deutschland 4:1 Schweden
21.06.2015 – 01:30 China 1:0 Kamerun
21.06.2015 – 19:00 Brasilien 0:1 Australien
21.06.2015 – 22:00 Frankreich 3:0 Südkorea
22.06.2015 – 01:30 Kanada 1:0 Schweiz
22.06.2015 – 23:00 Norwegen 1:2 England
23.06.2015 – 02:00 USA 2:0 Kolumbien
24.06.2015 – 04:00 Japan 2:1 Niederlande

Viertelfinale

Ein Tor der Amerikanerin Carli Lloyd brachte in der 50. Spielminute die Entscheidung beim knappen 1:0-Sieg der USA gegen Japan.

Ebenfalls knapp ging es im Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich zu. Zunächst hatte Louisa Cadamuro die Französinnen in der 63. Spielminute in Führung geschossen. Der späteren Torschützenkönigin Célia Šašić gelang in der 83. Minute der Ausgleich. In der anschließenden Verlängerung fielen keine weiteren Treffer, im Elfmeterschießen behielten die deutschen Fußballerinnen mit 5:4 die Oberhand.

Nach ihrem Überraschungserfolg im Achtelfinale gegen Brasilien hielten die Australierinnen auch das Viertelfinalspiel gegen Japan lange offen. Erst vier Minuten vor Spielende schoss Mana Iwabuchi mit ihrem Tor zum 1:0 die Asiatinnen ins Halbfinale.

Ein schneller Doppelschlag durch Jodie Lee Taylor (10.) und Lucy Bronze (13.) brachte England gegen Kanada früh auf die Siegesstraße. Zwar gelang Christine Sinclair (41.) noch vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer, doch dieses Tor konnte das Ausscheiden der Gastgeberinnen letztlich nicht verhindern.

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
26.06.2015 – 22:00 Deutschland 5:4 i. E. Frankreich
27.06.2015 – 01:30 China 0:1 USA
27.06.2015 – 22:00 Australien 0:1 Japan
28.06.2015 – 01:30 England 2:1 Kanada

Halbfinale

Lange Zeit war das Halbfinale zwischen den USA und Deutschland offen. Erst in der 68. Spielminute markierte einmal mehr Carli Lloyd die Führung für die Amerikanerinnen. Mit ihrem Tor zum 2:0 besorgte Kelley O’Hara in der 83. Minute die Entscheidung und schoss die USA in ihr viertes WM-Finale.

Nach einer guten halben Stunde brachte Aya Miyama Japan gegen England 1:0 in Führung (32.). Allerdings glich Fara Williams nur sieben Minuten später aus. In der Folge stand das Spiel bis in die Nachspielzeit der zweiten Halbzeit auf Messers Schneide, ehe ein Eigentor von Laura Bassett (90. + 1‘) die Entscheidung zugunsten Japans brachte.

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
01.07.2015 – 01:00 USA 2:0 Deutschland
02.07.2015 – 01:00 Japan 2:1 England

Spiel um Platz 3

Im Spiel um Platz 3 zwischen Deutschland und England fiel in der regulären Spielzeit kein Treffer. Auch die erste Hälfte der Verlängerung blieb torlos. In der 107. Spielminute schoss Fara Williams die Engländerinnen dann mit 1:0 in Führung. Deutschland konnte nach diesem Rückstand nicht mehr zurückkommen und die Britinnen gewannen zum ersten Mal die Bronzemedaille.

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
04.07.2015 – 22:00 Deutschland 0:1 England

Finale

Die USA überrollten Japan in der ersten Viertelstunde des WM-Finals 2015 förmlich und lagen nach drei Toren von Carli Lloyd (2., 4., 15.) sowie einem Treffer von Lauren Holiday (13.) bereits schnell 4:0 vorne. In der 26. Spielminute gelang Yuki Nagasato das 1:4, kurz nach der Halbzeitpause kamen die Titelverteidigerinnen dank eines Eigentors durch Julie Ertz (51.) auf 2:4 heran. Aber nur zwei Minuten später sorgte Tobin Heath für den 5:2-Endstand – die USA waren zum dritten Mal Frauen-Fußball-Weltmeister.

Datum/Uhrzeit Team 1 Ergebnis Team 2
06.07.2015 – 01:00 USA 5:2 Japan