WM 2022 in Katar mit 32 statt 48 Teams

Der Plan, bereits die WM 2022 von 32 auf 48 Teams aufzustocken, ist offenbar vom Tisch. Somit werden erst zur übernächsten Weltmeisterschaft in Kanada, Mexiko und den USA im Jahre 2026 mehr Mannschaften an der Endrunde teilnehmen.

Insbesondere FIFA-Boss Gianni Infantino hatte immer wieder versucht, eine Team-Erweiterung schon für das Turnier in Katar durchzusetzen. Mehr Mannschaften hätten allerdings einen weiteren Gastgeber-Staat zu Austragung weitere Spiele gefordert – beispielsweise eines der Nachbarländer Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabische Emirate (VAE), Kuwait oder Oman. Aufgrund politischer Konflikte zu einigen dieser Länder sowie des Zeitdrucks, ausgefeilte Pläne für die Auslagerung mehrerer Spiele vorzulegen, habe man sich laut FIFA-Angaben allerdings gegen die Aufstochkungspläne entschieden.