Stadien und Spielorte der Fußball-WM 2026

Im Juni 2021 wurden die Stadien und Spielorte der 23. Fußballweltmeisterschaft in Kanada, Mexiko und den USA bekanntgegeben. Die insgesamt 16 Arenen stehen in 16 verschiedenen Städten. Die USA stellen mit elf Spielstätten die meisten. Mexiko stellt drei Stadien zur Verfügung und Kanada hat zwei WM-Arenen. Im Gegensatz zur WM 2022 in Katar müssen die Stadien nicht überwiegend neu gebaut werden, stattdessen werden die bereits bestehenden Arenen für die Fußball-WM 2026 angepasst. Der neue Weltmeister wird vom 08. Juni bis 03. Juli 2026 ermittelt.

Fußball-WM 2026 Stadien und Spielorte in den USA

Stadion-Design Stadion Stadt/Region Kapazität
Mercedes Benz Stadium - WM 2026 Mercedes-Benz Stadium Atlanta 71.000
Gillette Stadium - WM 2026 Gillette Stadium Boston 65.800
AT&T Stadium - WM 2026 AT&T Stadium Dallas 80.000
NRG Stadium - WM 2026 NRG Stadium Houston 72.200
Arrowhead Stadium - WM 2026 Arrowhead Stadium Kansas City 76.400
Hard Rock Stadium - WM 2026 Hard Rock Stadium Miami 64.700
MetLife Stadium - WM 2026 MetLife Stadium New York 82.500
Lincoln Financial Field Stadium - WM 2026 Lincoln Financial Field Philadelphia 69.700
Levi’s Stadium - WM 2026 Levi’s Stadium San Francisco Bay Area 68.500
Lumen Field Stadium - WM 2026 Lumen Field Stadium Seattle 69.000
SoFi Stadium - WM 2026 SoFi Stadium Los Angeles 70.000

Fußball-WM 2026 Stadien und Spielorte in Mexiko

Stadion-Design Stadion Stadt/Region Kapazität
Estadio Akron - WM 2026 Estadio Akron Guadalajara 49.800
Aztekenstadion - WM 2026 Aztekenstadion Mexiko-Stadt 87.500
Estadio BBVA Bancomer - WM 2026 Estadio BBVA Bancomer Monterrey 53.500

Fußball-WM 2026 Stadien und Spielorte in Kanada

Stadion-Design Stadion Stadt/Region Kapazität
BC Place Stadium - WM 2026 BC Place Stadium Vancouver 54.500
BMO Field Stadium - WM 2026 BMO Field Toronto 30.000

In welchem Stadion findet das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2026 statt?

Im Bewerbungsprozess für die WM 2026 wurde das Aztekenstadion in Mexiko-Stadt als Austragungsort für das WM 2026 Eröffnungsspiel eingereicht. Die erste Partie der Weltmeisterschaft könnte so vor über 87.000 Zuschauern stattfinden. Eine Bestätigung im Rahmen des WM 2026 Spielplans steht noch aus.

Wo findet das WM 2026 Finale statt?

Als Stadion für das Endspiel der WM 2026 wurde im Bewerbungsprozess das MetLife Stadium in New York vorgesehen. Die Spielstätte fasst über 82.000 Zuschauer. Auch hier steht die Bestätigung für den endgültigen Austragungsort des WM-Finals noch aus.

Welche Stadien und Spielorte wurden für die WM 2026 gestrichen?

Im August 2017, zu Beginn des Bewerbungsprozesses um die Spielorte und Stadien der WM 2026, reichten Regionen insgesamt 49 Stadien in 44 Städten ein. Einige Stadien wurden direkt abgelehnt, da sie die geforderte Mindestkapazität von 40.000 Zuschauern für Vorrundenspiele nicht erfüllten. Zwischen September 2017 und März 2018 wurde die Liste möglicher Austragungsorte von 44 Städten auf 23 Städte reduziert: Aus diesen wählte das Bewerbungskomitee die finalen 16 Städte und Stadien aus. Folgende Stadien, vor allem in den USA und Kanada, wurden von der Liste der Austragungsorte gestrichen:

Land Stadion Stadt Kapazität
USA Soldier Field Chicago, Illinois 61.500
U.S. Bank Stadium Minneapolis, Minnesota 66.000
FedExField Summerfield, Maryland 82.000
M&T Bank Stadium Baltimore, Maryland 71.000
Paycor Stadium Cincinnati, Ohio 65.500
Empower Field at Mile High Denver, Colorado 76.000
Rose Bowl Stadium Pasadena, Los Angeles 92.000
Nissan Stadium Nashville, Tennesse 69.000
Camping World Stadium Orlando, Florida 60.000
Bank of America Stadium Charlotte, North Carolina 75.500
Cotton Bowl Dallas, Texas 92.000
Ford Field Detroit, Michigan 65.000
Allegiant Stadium Las Vegas, Nevada 72.000
Los Angeles Memorial Coliseum Los Angeles, Kalifornien 93.000
State Farm Stadium Glendale, Arizona 63.000
Rice-Eccles Stadium Salt Lake City, Utah 53.600
Raymond James Stadium Tampa, Florida 65.800
Legion Field Birmingham, Alabama 71.500
FirstEnergy Stadium Cleveland, Ohio 67.000
Lucas Oil Stadium Indianapolis, Indiana 62.000
TIAA Bank Field Jacksonville, Florida 69.000
Caesars Superdome New Orleans, Louisiana 73.000
Acrisure Stadium Pittsburgh, Pennsylvania 69.900
Alamodome San Antonio, Texas 64.000
Lambeau Field Green Bay, Wisconsin 81.000
San Diego Stadium San Diego, Kalifornien 70.500
Kanada Olympiastadion Montreal Montreal 61.000
Commonwealth Stadium Edmonton, Alberta 56.000
TD Place Stadium Ottawa 24.000
Mosaic Stadium Regina, Saskatchewan 33.000
McMahon Stadium Calgary, Alberta 35.000
Stade Saputo Montreal 20.000
Rogers Centre Toronto 54.000