WM-Gastgeber Katar ist erstmals Asienmeister

Asia Cup 2019
Katar gewinnt den Asia Cup 2019

Beim Asien-Cup 2019 hat sich Katar durch einen 3:1-Erfolg über Japan überraschend den Titel gesichert und damit zum ersten Mal überhaupt eine bedeutende Trophäe gewonnen. Almoez Abdulla (12. Minute) und Abdulaziz Hatem (27.) hatten eine beruhigende 2:0-Pausenführung herausgeschossen, bevor Japan in der 69. Minute durch Takumi Minamino der Anschlusstreffer gelang. In der 83. Minute sorgte Akram Afif dann per Handelfmeter aber für die Entscheidung.

Damit macht der umstrittene Gastgeber der Fußball-WM 2022 erstmals sportlich von sich Reden und könnte vielleicht gerade rechtzeitig für das große Turnier in drei Jahren eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufbauen. Bis zur diesjährigen Asienmeisterschaft konnte Katar nämlich weder ein bedeutendes Turnier gewinnen, noch sich für eine der bislang 21 WM-Endrunden qualifizieren.