OFC Frauen-WM Qualifikation 2023

Die Qualfikation für die Frauen-WM 2023 des Ozeanien (OFC) Verbands wird im Zuge des OFC Women’s Nations Cup 2022 ausgetragen. Die OFC-Mannschaften spielen um drei Startplätze bei der Frauen-WM. Neuseeland ist als Gastgeber bereits automatisch für die WM 2023 qualifiziert.

Gruppen-Auslosung der OFC Frauen-WM 2023 Qualifikation

Am 10. Mai 2022 werden die Duelle der Gruppenphase zur OFC Frauen-WM 2023 Qualifikation ausgelost. Die neun Mannschaften wurden anhand ihrer Platzierungen in der FIFA-Weltrangliste der Frauen in drei Töpfe eingeteilt:

Topf 1
Topf 2
Topf 3
Papua-Neuguinea Neukaledonien Samoa
Fidschi Cookinseln Salomonen
Tonga 🇵🇫 Tahiti Vanuatu

Mannschaften der OFC Frauen-WM 2023 Qualifikation

Neun OFC-Frauen-Teams spielen vom 13. bis 30. Juli 2022 um drei Startplätze bei der Frauen WM 2023.

OFC Frauen-Mannschaften
Cookinseln
Fidschi
Neukaledonien
Papua-Neuguinea
Samoa
Salomonen
🇵🇫 Tahiti
Tonga
Vanuatu

Zeitplan der OFC Frauen-WM 2023 Qualifikation

Die Austragung der OFC Qualfikations-Spiele finden im Rahmen des OFC Women’s Nations Cup 2022 Turniers statt. Dieses war eigentlich für Juli bis August 2021 angesetzt und wurde, wie viele Turnier, aufgrund der Covid-Pandemie auf Januar bis Februar 2022 verlegt. Dieser Plan wurde im März 2021 abermals verworfen, weshalb die Spiele nun vom 05. bis 31. Juli 2022 ausgetragen werden sollen.

Modus der OFC Frauen-WM Qualifikation 2023

Der finale Modus wurde noch nicht bekanntgegeben. Klar ist aber bereits, dass elf Frauen-Mannschaften des OFC-Verbands gegeneinander antreten.

Der einzige fest vergebene Startplatz der OFC ist bereits durch WM-Gastgeber Neuseeland besetzt. Dadurch qualifizieren sich die besten Frauen-Mannschaften über das Women’s Nations Cup Turnier für einen Platz um den Eintritt in die Interkontinentalen Playoffs. In den Playoffs geht es dann jeweils um drei Startplätze für die Frauen-WM 2023.