Fußball-WM Schiedsrichter seit 1930

Der deutsche WM-Schiedsrichter Felix Brych bei der WM 2018 (Serbien vs. Schweiz) - Quelle: Wikia
Der deutsche WM-Schiedsrichter Felix Brych bei der WM 2018 (Serbien vs. Schweiz) – Quelle: Wikia

Traditionell wachen seit der Fußball-WM 1930 Schiedsrichter, Linienrichter, Schiedsrichterassistenten und seit der WM 2018 auch Videoschiedsrichter, über die Einhaltung der Fußball-Regeln. Gehören die Unparteiischen heute mit einer Selbstverständlichkeit zu jedem Fußball-Spiel, wurden sie allerdings erst 1873 offiziell in die Fußball-Regeln aufgenommen – Linienrichter sogar erst ab 1891. Davor griffen die Kapitäne beider Mannschaften selbst gegen Verstöße in das Spiel ein. Heute sind Schiedsrichter aus dem Fußball nicht mehr weg zu denken und tragen eube wichtige Verantwortung für das Vertrauen in das Spielergebnis. Die besten Schiedrichter, aus der „Elite“-Kategorie der FIFA, kommen im wichtigsten Fußball-Turnier, der Weltmeisterschaft zum Einsatz. Wir verschaffen einen Überblick der WM-Schiedrichter seit 1930 und zeigen interessante Rekorde, Fakten und Zahlen.

Anzahl der Schiedsrichter bei Fußball-Weltmeisterschaften

Die höchste Anzahl an Schiedsrichtern kam bei der WM 1982 zum Einsatz, was aus einer Erhöhung der Teilnehmer von 16 auf 24 Mannschaften resultierte. Die Anzahl der Linienrichter wurde dagegen erst ab 1994 erhöht und hatte Ihren Höhepunkt bei der Russland-WM 2018 mit 63 Linienrichtern. Zusätzlich wurde 2018 der Videobeweis eingeführt, wodurch ein zusätzliches Schiedrichter-Team visuell die Einhaltung der Regeln überwacht.

Wieviel verdienen Fußball-WM-Schiedsrichter?

Für die letzte Fußball-WM 2018 wurde bekannt, dass die WM-Schiedsrichter etwa 57.000 € Grundgehalt bekamen und 2400 € pro Spiel. Assistens-Schiedsrichter erhielten rund 20.000 € Grundgehalt und 1600 € pro Spiel. Die jährliche Grundsicherung eines FIFA-Schiedsrichters beläuft sich auf 59.000 €. Mit fünfjähriger Erfahrung wird ein Schiedsrichter mit etwa 69.000 € entlohnt und ein FIFA-Elite Schiedsrichter, wie der Deutsche Felix Brych, können mit bis zu 79.000 € jährlich rechnen.

Wer ist der aktuelle deutsche WM-Schiedsrichter?

Der letzte deutsche Schiedsrichter bei Fußball-Weltmeisterschaften ist Dr. Felix Brych, der zuletzt bei der WM 2014 und 2018 eingesetzt wurde. Er pfiff auch bei der aktuellen Fußball-EM 2021 als Vertreter der Deutschen Schiedsrichter.

Deutsche WM-Schiedsrichter im Überblick

Der erste WM-Schiedsrichter aus Deutschland ist Emil Schmetzer mit seinem Einsatz bei der WM 1954. Markus Merk ist der deutsche WM-Schiedsrichter mit den meisten Spielen sowie verteilten gelben Karten bei Fußball-Weltmeisterschaft. Die meisten Weltmeisterschaften hat Kurt Tschenscher überwacht. Er stand bei den Weltmeisterschaften 1966, 1970 und 1974 auf dem Platz. Mit Felix Brych stand bei der letzten WM 2018 in Russland ein deutsche WM-Schiedsrichter auf dem Platz.

NameSpieleWMs🟨 Gelbe Karten🟥 Rote Karten
🇩🇪 Felix Brych32014, 2018111
🇩🇪 Wolfgang Stark3201090
🇩🇪 Markus Merk52002, 2006230
🇩🇪 Bernd Heynemann2199890
🇩🇪 Hellmut Krug2199471
🇩🇪 Aron Schmidhuber2199060
🇩🇪 Volker Roth2198680
🇩🇪 Walter Eschweiler11974, 198220
🇩🇪 Ferdinand Biwersi11974, 197810
🇩🇪 Gerhard Schulenburg1197420
🇩🇪 Hans-Joachim Weyland1197430
🇩🇪 Kurt Tschenscher31966, 1970, 1974101
🇩🇪 Rudolf Kreitlein2196600
🇩🇪 Albert Dusch31958, 196200
🇩🇪 Emil Schmetzer1195400

Die WM-Schiedsrichter mit den häufigsten Einsätzen

Im folgenden sind alle WM-Schiedsrichter augelistet, die mehr als sechs Mal bei Spielen der Fußball-Weltmeisterschaften am dem Platz standen. Rekord-WM-Schiedsrichter ist der Usbeke Ravshan Ermatov mit insgesamt 11 gepfiffenen WM-Spielen.

SchiedsrichterSpieleLandWMs
Mervyn Griffiths7🏴 Wales1950, 1954, 1958
Ali Bujsaim7🇦🇪 Vereinigte Arabische Emirate1994, 1998, 2002
Ravshan Ermatov11🇺🇿 Usbekistan2010, 2014, 2018
Mark Geiger6🇺🇸 USA2014, 2018
Jorge Larrionda8🇺🇾 Uruguay2006, 2010
Cüneyt Çakır6🇹🇷 Türkei2014, 2018
Jamal Al Sharif6🇸🇾 Syrien1986, 1990, 1994
Juan Gardeazábal Garay7🇪🇸 Spanien1958, 1962, 1966
Nikolai Latyschew6Sowjetunion1958, 1962
Ivan Eklind6🇸🇪 Schweden1934, 1938, 1950
Björn Kuipers7🇳🇱 Niederlande2014, 2018
Benito Archundia8🇲🇽 Mexiko2006, 2010
Marco Rodríguez7🇲🇽 Mexiko2006, 2010, 2014
Arturo Brizio Carter6🇲🇽 Mexiko1994, 1998
Óscar Ruiz6🇨🇴 Kolumbien2002, 2006, 2010
Roberto Rosetti6🇮🇹 Italien2006, 2010
Joël Quiniou8🇫🇷 Frankreich1986, 1990, 1994
Howard Webb6🏴 England2010, 2014
Arthur Ellis6🏴 England1950, 1954, 1958
Carlos Simon7🇧🇷 Brasilien2002, 2006, 2010
Sandro Ricci6🇧🇷 Brasilien2014, 2018
John Langenus7🇧🇪 Belgien1930, 1934, 1938
Frank De Bleeckere7🇧🇪 Belgien2006, 2010
Néstor Pitana9🇦🇷 Argentinien2014, 2018
Gamal Al-Ghandour6🇪🇬 Ägypten1998, 2002

Anzahl der gelben und roten Karten bei Fußballweltmeisterschaften

Der deutsche WM-Schiedsrichter Kurt Tschentscher war der aller erste WM-Schiedsrichter, der beim Eröffnungsspiel der WM 1970 in Mexiko eine gelbe Karte zog. Dabei ist anzumerken, dass das System der gelben und roten Karte erst 1970 Einzug in das Fußball-Regelwerk hielt. Davor wurden Platzverweise oder Verwarnungen noch mündlich ausgesprochen, wobei es häufig zu Missverständnissen oder Verweigerungen der Spieler kam. Diese wurden mit der Einführung des Karten-Systems nahezu aufgelöst. Dazu kam 1991 die Einführung der Rot-Gelben-Karte bei der Spieler ohne vorherige Gelbe Karte direkt mit Rot vom Platz gehen müssen. So wurde diese erstmals bei der WM 1994 in den USA verwendet. Die WM mit den meisten gelben Karten ist bislang die Sommermärchen-WM 2006 in Deutschland mit 326 Gelben Karten. Die WM 1998 in Frankreich listet hingegen die meisten Roten Karten.

WMSpiele🟨 Gelbe KartenGelb/Rote Karten
🟥 Rote Karten
Russland 20186421922
Brasilien 20146418137
Südafrika 20106426189
Deutschland 200664326199
Korea/Japan 200264266611
Frankreich 199864250418
USA 19945222878
Italien 19905216316
Mexiko 1986521338
Spanien 198252985
Argentinien 197838583
Deutschland 197438875
Mexiko 197032330