Fußball-Weltmeister

Liste der Fußball-Weltmeister und Vize-Weltmeister

Wer hat die erste WM gewonnen?

1930 wurde die erste Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen – mit lediglich 13 teilnehmenden Nationen. Gastgeber war damals Uruguay, das sich als Veranstalter durch ein spektakuläres 4-2 im Finale gegen den großen Nachbarn Argentinien dann auch direkt den ersten WM-Titel sichern konnte. Zur Pause hatte Argentinien noch 2-1 geführt, nach dem Seitenwechsel drehten die Urus die Partie allerdings und konnten die Trophäe im eigenen Land behalten. Seitdem gab es bislang 20 weitere WM-Turniere. Der 22. Cup wird 2022 in Katar ausgespielt.

Welche Länder waren Weltmeister?

Bislang konnten gerade einmal acht verschiedene Nationen den Weltmeistertitel mindestens einmal für sich entscheiden. Neben Uruguay waren auch Italien, Deutschland, Brasilien, England, Argentinien, Frankreich und Spanien erfolgreich.

JahrWeltmeisterErgebnis2. PlatzWM
2018Frankreich4:2KroatienRussland 2018
2014Deutschland1:0 n.V.ArgentinienBrasilien 2014
2010Spanien1:0 n.V.NiederlandeSüdafrika 2010
2006Italien5:3 i.E.FrankreichDeutschland 2006
2002Brasilien2:0DeutschlandKorea/Japan 2002
1998Frankreich3:0BrasilienFrankreich 1998
1994Brasilien3:2 i.E.ItalienUSA 1994
1990Deutschland1:0ArgentinienItalien 1990
1986Argentinien3:2DeutschlandMexico 1986
1982Italien3:1DeutschlandSpanien 1982
1978Argentinien3:1 n.V.NiederlandeArgentinien 1978
1974Deutschland2:1NiederlandeDeutschland 1974
1970Brasilien4:1ItalienMexico 1970
1966England4:2 n.V.DeutschlandEngland 1966
1962Brasilien3:1Tschechische RepublikChile 1962
1958Brasilien5:2SchwedenSchweden 1958
1954Deutschland3:2UngarnSchweiz 1954
1950Uruguay2:1BrasilienBrasilien 1950
1938Italien4:2UngarnFrankreich 1938
1934Italien2:1 n.V.Tschechische RepublikItalien 1934
1930Uruguay4:2ArgentinienUruguay 1930

Übersicht der WM-Dritten und der Spiele um Platz 3

Wer hat die meisten Spiele um Platz 3 gewonnen?

Das Spiel um Platz 3 (oder das kleine Finale) wurde erstmals bei der zweiten Weltmeisterschaft 1934 in Italien ausgetragen. Deutschland konnte sich mit 3-2 gegen die Nachbarn aus Österreich durchsetzen und war somit die erste Nation, die sich die Bronze-Medaille gesichert hat. Es folgten für Deutschland noch drei weitere Siege im Kampf um den dritten Platz (1970, 2006 und 2010). Nur einmal musste sich die DFB-Elf mit dem vierten Platz begnügen, nachdem sie das Halbfinale erreicht hatte: 1958 setzte es bei der WM 1958 in Schweden eine 3-6-Schlappe gegen Frankreich. Die Franzosen wurden wie Schweden und Brasilien zweimal WM-Dritter.

Jahr3. PlatzErgebnis4. PlatzWM
2018Belgien2:0EnglandRussland 2018
2014Niederlande3:0BrasilienBrasilien 2014
2010Deutschland3:2UruguaySüdafrika 2010
2006Deutschland3:1PortugalDeutschland 2006
2002Türkei3:2SüdkoreaKorea/Japan 2002
1998Kroatien2:1NiederlandeFrankreich 1998
1994Schweden4:0BulgarienUSA 1994
1990Italien2:1EnglandItalien 1990
1986Frankreich4:2 n.V.BelgienMexico 1986
1982Polen3:2FrankreichSpanien 1982
1978Brasilien2:1ItalienArgentinien 1978
1974Polen1:0BrasilienDeutschland 1974
1970Deutschland1:0UruguayMexico 1970
1966Portugal2:1UdSSREngland 1966
1962Chile1:0JugoslawienChile 1962
1958Frankreich6:3DeutschlandSchweden 1958
1954Österreich3:1UruguaySchweiz 1954
1950Schweden3:1SpanienBrasilien 1950
1938Brasilien4:2SchwedenFrankreich 1938
1934Deutschland3:2ÖsterreichItalien 1934
1930USAJugoslawienUruguay 1930

Übersicht der Anzahl gewonnener WM-Titel und Platzierungen

Wer hat die meisten WM Titel?

Die meisten WM Sterne konnte bislang Brasilien ergattern – bereits fünfmal krönten sich die Spieler vom Zuckerhut zum Weltmeister. Bei der kommenden WM 2022 in Katar wird der letzte WM-Titel der Brasilianer allerdings schon 20 Jahre zurückliegen – 2002 war die Seleção letztmals erfolgreich.

Wer war wie oft Weltmeister?

Knapp hinter Brasilien liegen Deutschland und Italien mit vier Weltmeister-Titeln gleichauf und könnten bei einem weiteren Turniersieg mit dem Spitzenreiter gleichziehen. Deutschland wurde zudem schon viermal Vize-Weltmeister – so oft wie keine andere Nation (Argentinien und die Niederlande haben jeweils drei Finalspiele verloren).

Argentinien, Frankreich und Uruguay konnten die Weltmeisterschaft jeweils zweimal für sich entscheiden. Während Frankreich bei der letzten WM in Russland 2018 erfolgreich war, liegen die Erfolge der beiden südamerikanischen Vertreter schon recht lange zurück: Argentinien gewann die Trophäe letztmals 1986, Uruguay wartet dagegen schon seit 1950, also knapp 70 Jahre, auf seinen dritten WM-Titel.

Jeweils einen Titel gewannen England (1966 im Finale gegen Deutschland durch das berühmt-berüchtigte Wembley-Tor) und Spanien 2010 (1-0 nach Verlängerung gegen die Niederlande).

LandWM TitelTitel-Jahr(e)2. Platz3. Platz
Brasilien5⭐⭐⭐⭐⭐1958, 1962, 1970, 1994, 200222
Deutschland4⭐⭐⭐⭐1954, 1974, 1990, 201444
Italien4⭐⭐⭐⭐1934, 1938, 1982, 200621
Argentinien2⭐⭐1978, 19863
Frankreich2⭐⭐1998, 201812
Uruguay2⭐⭐1930, 1950
England1⭐1966
Spanien1⭐2010
Niederlande31
Tschechien2
Ungarn2
Schweden12
Kroatien11
Polen2
Belgien1
Österreich1
Portugal1
Chile1
Türkei1
USA1

Übersicht der WM-Titel nach Fußball-Konföderationen

Europäische Nationen konnten bislang am öftesten den WM-Titel gewinnen: Bislang waren Vertreter der UEFA zwölfmal erfolgreich. Teams des südamerikanischen Fußballverbandes wurden insgesamt neunmal Weltmeister. Nationen aus Nord-, Mittelamerika und Karibik (CONCACAF), Asien (AFC), Afrika (CAF) und Ozeanien (OFC) blieben hinsichtlich eines Titelgewinns bislang erfolglos. Selbst ein Finale blieb diesen vier Verbänden bis heute verwehrt. Lediglich Südkorea erreichte einmal das Halbfinale und wurde anschließend WM-Vierter – bei der WM 2002, die im eigenen Land sowie in Japan ausgetragen wurde.

Bei der Verteilung der WM-Erfolge gilt es allerdings zu bedenken, dass Europa bei den Turnieren auch die meisten Teams ins Rennen schickt. Bei der letzten WM in Russland gehörten 14 Teilnehmer der UEFA an, jeweils fünf Nationen kamen aus Afrika, Asien, Südamerika und aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik waren drei Mannschaften vertreten.

LandWM-Titel2.Platz3. Platz
UEFA121617
CONMEBOL953
CONCACAF1
AFC
CAF
OFC