FIFA Fußball-WM 1962 in Chile

Fußball-WM Logo von 1962 (Chile)
Fußball-WM Logo von 1962 (Chile)

Das wichtigste Fußballturnier der Welt, fand 1962 in Chile statt und wurde vom 30. Mai bis 17. Juni 1962 ausgespielt. Finde hier alle Infos, Fakten und Ergebnisse zur Campeonato Mundial De Futbol.

Austragungsort

Die 7. FIFA Fußball-Weltmeisterschaft wurde 1962 in Chile ausgetragen und fand damit zum dritten Mal nach Uruguay 1930 und Brasilien 1950 auf dem südamerikanischen Kontinent statt. Bei der Vergabe bekam Chile deutlich mehr Stimmen als Mitbewerber Argentinien.

Chile stellte 4 Stadien für die Spiele der Weltmeisterschaft:

Stadion Stadt/Region Kapazität (≈) Status (Bau)
Estadio Carlos Dittborn Arica 24.000 Neu
Estadio El Teniente Rancagua 14.500 Bestand
Estadio Nacional de Chile Santiago de Chile 50.000 Bestand
Estadio Sausalito Viña del Mar 22.360 Bestand
WM Ball "Mr. Crack" von 1962
WM Ball „Mr. Crack“ von 1962

Teilnehmerfeld

Mit Kolumbien und Bulgarien schafften es zwei Nationen, sich erstmals für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. Die vor allem in späteren Jahren großen Fußballnationen Frankreich und die Niederlande fehlten beim Turnier 1962 allerdings.

Verband Teilnehmer Mannschaften
UEFA (Europa) 10 England
CONCACAF (Nord-/Zentral-Amerika)
Bulgarien
Italien
Jugoslawien
Schweiz
Sowjetunion
Spanien
Tschechien
Ungarn
CONMEBOL (Südamerika) 5 Brasilien
Argentinien
Chile
Kolumbien
Uruguay
CONCACAF (Nord-/Zentral-Amerika) 1 Mexiko
WM-Poster 1962 (Chile)
WM-Poster 1962 (Chile)

Gruppenphase

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Kolumbien Chile Mexiko Bulgarien
Uruguay Schweiz Brasilien Argentinien
Sowjetunion Deutschland Spanien England
Jugoslawien Italien Tschechien Ungarn

Gruppe A

Mit der Sowjetunion (5:1 Punkte) und Jugoslawien (4:2 Punkte) setzten sich in Gruppe A die beiden europäischen Vertreter gegenüber den südamerikanischen Teams Uruguay (2:4 Punkte) und WM-Neuling Kolumbien (1:5 Punkte) durch. Allerdings gelang Kolumbien beim 4:4 gegen die Sowjetunion ein achtbarer Erfolg, zumal das Team in dem spektakulären Spiel bereits zur Pause 1:3 hinten gelegen hatte und in der zweiten Halbzeit eine beeindruckende Aufholjagd startete.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
30.05.1962 Uruguay 2:1 Kolumbien
31.05.1962 UdSSR 2:0 Jugoslawien
02.06.1962 Jugoslawien 3:1 Uruguay
03.06.1962 UdSSR 4:4 Kolumbien
06.06.1962 UdSSR 2:1 Uruguay
07.06.1962 Jugoslawien 5:0 Kolumbien

Gruppe B

In Gruppe B setzte sich die Bundesrepublik Deutschland nach einem 0:0 gegen Italien, einem 2:1 gegen die Schweiz und einem 2:0 gegen den Gastgeber Chile an die Spitze der Tabelle. Da die Chilenen aber zuvor schon ihre Spiele gegen die Schweiz (3:1) und Italien (2:0) gewinnen konnten, qualifizierten sie sich ebenfalls für das Viertelfinale. Für Italien war das klare 3:0 zum Abschluss gegen die punktlosen Schweizer unterdessen zu wenig, um die nächste Runde zu erreichen.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
30.05.1962 Chile 3:1 Schweiz
31.05.1962 Deutschland 0:0 Italien
02.06.1962 Chile 2:0 Italien
03.06.1962 Deutschland 2:1 Schweiz
06.06.1962 Deutschland 2:0 Chile
07.06.1962 Italien 3:0 Schweiz

Gruppe C

2:0 gegen Mexiko, 0:0 gegen die Tschechoslowakei und 2:1 gegen Spanien – der amtierende Weltmeister Brasilien beendete die Gruppe C standesgemäß auf dem ersten Platz. Der Punkt gegen die Südamerikaner war für die Tschechen Gold wert, denn er bedeutete für die Osteuropäer das knappe Weiterkommen mit 3:3 Punkten, während Mexiko und Spanien mit jeweils 2:4 Punkten auf dem Konto ausschieden.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
30.05.1962 Brasilien 2:0 Mexiko
31.05.1962 ČSSR 1:0 Spanien
02.06.1962 Brasilien 0:0 ČSSR
03.06.1962 Spanien 1:0 Mexiko
06.06.1962 Brasilien 2:1 Spanien
07.06.1962 Mexiko 3:1 ČSSR

Gruppe D

Nach Siegen über England (2:1) und Bulgarien (6:1) sowie einem 0:0-Unentschieden im letzten Spiel gegen Argentinien erreichte Ungarn als Sieger der Gruppe D die K.O.-Phase des Turniers. Zweiter wurde England mit 3:3 Zählern – punktgleich vor Argentinien, aber nicht zuletzt dank des 3:1-Sieges im direkten Vergleich gegenüber den Südamerikanern mit dem besseren Torverhältnis. Bulgarien holte beim 0:0 gegen England seinen einzigen Punkt und musste als Vierter der Gruppe die Heimreise antreten.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
30.05.1962 Argentinien 1:0 Bulgarien
31.05.1962 Ungarn 2:1 England
02.06.1962 England 3:1 Argentinien
03.06.1962 Ungarn 6:1 Bulgarien
06.06.1962 Ungarn 0:0 Argentinien
07.06.1962 England 0:0 Bulgarien

 Viertelfinale

In allen Spielen des Viertelfinals ging es reichlich knapp zur Sache. Das deutlichste Resultat war das 3:1 des Weltmeisters gegen England, aber auch hier hatte es zur Pause 1:1 gestanden, bevor ein Doppelschlag in der 53. und 59. Minute den Grundstein für den späteren Sieg der Brasilianer legte. Die BR Deutschland musste sich Jugoslawien knapp mit 0:1 geschlagen geben und mit demselben Resultat setzte sich die Tschechoslowakei gegen Ungarn durch. Zudem gewann Ausrichter Chile 2:1 gegen die Sowjetunion.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
10.06.1962 Chile 2:1 UdSSR
10.06.1962 Brasilien 3:1 England
10.06.1962 ČSSR 1:0 Ungarn
10.06.1962 Jugoslawien 1:0 Deutschland

 Halbfinale

Im Halbfinale war Schluss für die Chilenen, wenngleich sie gegen den alten und neuen Weltmeister Brasilien eine spektakuläre Partie boten, in der die Seleção letztlich aber mit 4:2 die Oberhand behielt.

Im zweiten Halbfinale kam es zum europäischen Duell zwischen der Tschechoslowakei und Jugoslawien. Zur Pause stand es 0:0, doch nach der Halbzeit münzten die Tschechen ihre Überlegenheit in Tore um und gewannen am Ende verdient 3:1.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
13.06.1962 Brasilien 4:2 Chile
13.06.1962 ČSSR 3:1 Jugoslawien

Spiel um Platz 3

Im Spiel um Platz 3 gelang Chile ein versöhnlicher Abschluss der Heim-WM mit einem 1:0-Erfolg über Jugoslawien. Den entscheidenden Treffer erzielte Eladio Rojas erst in der Nachspielzeit – der 3. Platz ist bis heute das beste Abschneiden der Chilenen bei einer Fußball-Weltmeisterschaft geblieben.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
16.06.1962 Chile 1:0 Jugoslawien

Das Finale der WM 1962 in Chile

Brasilien gelang im Finale die direkte Titelverteidigung, während die Tschechen auch bei ihrer zweiten Finalteilnahme nach 1934 ohne Weltmeisterschaftstrophäe blieben. Dabei hatte es zunächst gut ausgesehen für die Europäer: Bereits in der 15. Minute gingen sie durch Josef Masopust in Führung. Die Freude währte allerdings nur zwei Minuten bis zum Ausgleichstreffer von Amarildo. Mit dem Stand von 1:1 ging es in die Pause. In Halbzweit zwei sorgten schließlich Zito (69.) und Vavá (78.) mit ihren Toren für die Entscheidung zugunsten Brasiliens und den zweiten Weltmeistertitel in Folge.

Datum Team 1 Ergebnis Team 2
17.06.1962 Brasilien 3:1 ČSSR

Die WM 1962 im Überblick

Veranstalter: Chile

Teilnehmer: 16

Weltmeister: Brasilien

Tore gesamt: 89

Torschützenkönig: Garrincha (Brasilien) mit 4 Treffern

Jüngster Spieler: Gianni Rivera (18 Jahre, Italien)

Ältester Spieler: Nilton Santos (37 Jahre, Brasilien)