Frauen-WM 2023 Qualifikation

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2023 der Frauen wird vom 20. Juli bis 20. August 2023 ausgetragen. Da die Gastgeber-Teams Neuseeland und Australien bereits automatisch qualifiziert sind, spielen 30 Frauen-Teams, in ihren jeweiligen Kontinetal-Verbänden, um die Qualifikation.

Welche Frauen-Teams sind für die Frauen-WM 2023 qualifiziert?

Qualifizierte UEFA Frauen-Teams

Am 06. September 2022 endeten Gruppenspiele der UEFA Frauen-WM 2023 Qualifikation. Demnach stehen die 9 qualifizierten Frauen-Teams (jeweilige Gruppen-Sieger) fest. Die verbleibenden Startplätze werden in den UEFA- und interkontinentalen Playoffs erspielt.

Gruppe UEFA-Team
Gruppe A Schweden
Gruppe B Spanien
Gruppe C Niederlande
Gruppe D England
Gruppe E Dänemark
Gruppe F Norwegen
Gruppe G Italien
Gruppe H Deutschland
Gruppe I Frankreich
UEFA Play-offs offen (11.10.22)
Interkontinentale Play-offs offen (18.-23.02.23)

Stand: September 2022

Qualifizierte CONMEBOL Frauen-Teams

Die ersten CONMEBOL-Qualifikantinnen stehen seit dem Ende der Gruppenspiele vom 31. Juli 2022 fest. Chile oder Paraguay können noch einen Startplatz bei den bevorstehenden interkontinentalen Playoffs erreichen.

CONMEBOL-Team
Brasilien
Kolumbien
Argentinien
Interkontinentale Playoffs (Chile/Paraguay)

Stand: September 2022

Qualifizierte AFC Frauen-Teams

Im asiatischen AFC-Verband sind bereits fünf Frauen-Teams qualifiziert; Australien ist als Gastgeber bereits einen Startplatz fest. Thailand und Taiwan spielen in den interkontinentalen Playoffs um einen weiteren Spot.

AFC-Team
China
Japan
Philippinen
Vietnam
Südkorea
Australien
Interkontinentale Playoffs (Thailand/Taiwan)

Stand: September 2022

Qualifizierte CAF Frauen-Teams

Nach den Gruppenspielen der CAF Frauen-WM Qualifikation fahren bereits vier Teams fest zur WM. Kamerun und Senegal haben in den interkontinentalen Playoffs eine Chance auf einen Startplatz.

CAF-Team
Marokko
Nigeria
Südafrika
Sambia
Interkontinentale Playoffs (Kamerun/Senegal)

Stand: September 2022

Qualifizierte CONCACAF Frauen-Teams

Im CONCACAF Verband sind bereits vier Frauen-Teams zur WM 2023 qualifiziert. Haiti und Panama fahren hingegen zu den interkontinentalen Playoffs und haben dort die Chance auf einen Startplatz.

CONCACAF-Team
Kanada
Jamaika
USA
Costa Rica
Interkontinentale Playoffs (Haiti/Panama)

Stand: September 2022

Qualifizierte OFC Frauen-Teams

Im ozeanischen Kontinental-Verband ist Neuseeland als Gastgeber bereits für einen Startplatz gesetzt. Nach dem Finale der OFC-Qualifikationsspiele hat das Frauen-Team um Papua-Neuguinea, ab dem 18. Februar 2023, noch eine Chance auf einen Spot.

OFC-Team
Neuseeland
Interkontinentale Playoffs (Papua-Neuguinea)

Stand: September 2022

Wie verteilen sich die Qualifikationsplätze für die Frauen-WM 2023?

Jeder Konföderation ist eine feste Anzahl an Startplätzen zugeordnet. Jeder Verband hat zudem Plätze in den interkontinentalen Playoffs, in denen alle Verbände um drei verbleibende Spots zur WM 2023 spielen.

Kontinentalverband Startplätze mögl. Playoffs
UEFA (Europa) 11 1
AFC (Asien, Australien) 6 2
CAF (Afrika) 4 2
CONCACAF (Nord- und Mittelamerika) 4 2
CONMEBOL (Südamerika) 3 2
OFC (Ozeanien) 0 oder 1 1
Interkontinentale Playoffs 3  –

Wann finden die Qualifikationsspiele zur Frauen-WM 2023 statt?

Die UEFA-Qualifikation wird in Rahmen eines eigenen Turnier-Modus ausgetragen und startete am 16. September 2021. Alle weiteren Verbände ermitteln die Qualifikantinnen über die jeweiligen Kontinental-Meisterschaften. Mit 51 von 55 Frauen-Teams stellt die UEFA übrigens einen neuen Teilnehmer-Rekord auf.

Kontinentalverband Quali-Teilnehmer Austragungsdatum
UEFA (Europa) 51 16. September 2021 – 11. Oktober 2022
AFC (Asien, Australien) 12 20. Januar 2022 – 06. Februar 2022
CAF (Afrika) 12 02. Juli 2022 – 23. Juli 2022
CONCACAF (Nord- und Mittelamerika) 8 09. Juli 2022 – 24. Juli 2022
CONMEBOL (Südamerika) 10 08. Juli 2022 – 30. Juli 2022
OFC (Ozeanien) 9 05. Juli 2022 – 31. Juli 2022