WM 2022 Sponsoren

Mit der Veröffentlichung des WM Spielplan 2022 durch die FIFA, listete dieser auch bereits die Sponsoren-Logos der stattfindenden Katar-WM. Neben den uns bekannten Marken wie Adidas oder Coca Cola, erscheinen seit 2018 auch Logos von Wanda oder Vivo auf Banden, Tickets und jeglichen Ausstattungen der FIFA. Dabei kommt häufig die Frage auf was diese, im westlichen Raum eher unbekannten, Unternehmen sind. Wir werfen einen Blick auf die bereits veröffentlichten Sponsoren der WM 2022 und Klären Unbekanntes auf.

WM Sponsor – Wanda

Wanda Group WM Sponsor

Der chinesische Konzern Wanda Group (auch Dalian Wanda Group) unterschrieb 2016 einen Sponsoren-Vertrag mit der FIFA, welchen Ihn zum ersten chinesischen Hauptsponsor der FIFA machte. Der Mischkonzern ist in den Geschäftsfeldern, Immobilien, Kultur, Tourismus, Sport und Einzelhandel tätig und bricht mehrere Superlative. So ist die Wanda Group mit Ihren Beteiligungen der größte Kinobetreiber der Welt (über 500 Kinos), Chinas größtes Kulturunternehmen und Asiens größter Grundstückseigentümer mit rund 32 Millionen Quadratmetern Grundbesitz. Mit einem Vertrag bis 2030 bringt Wanda die Fußball-Weltmeisterschaft zu den chinesischen Fußball-Fans. Dabei ist Wanda selbst Hauptsponsor der Chinese Super League, quasi der Bundesliga China’s.

WM Sponsor – Vivo

Vivo WM Sponsor

Vivo ist ein chinesisches Technologieunternehmen, spezialisiert auf die Herstellung von Smartphones. Der Hersteller ist mit seinen Geräten in 100 Ländern vertreten und bedient über 200 Millionen Kunden, vor allem im Asiatischen Raum rund um Indien, Malaysia, Thailand, Vietnam etc. Vivo ist ebenfalls seit 2007 Sponsor der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft und geht die Partnerschaft, nach Vereinbarungen, bis 2022 ein.

WM Sponsor – Hyundai / KIA Motors

Hyundai Kia Motors WM Sponsor

Die südkoreanische Autokonzern Hyundai Motor Group, zu der eben auch Kia Motors gehört, ist seit 1999 FIFA Partner und schafft über den Fußball und die Weltmeisterschaft Markenwahrnehmung in der südkoreanischen Zuschauerschaft. Vereinbarungen sehen eine Partnerschaft bis 2022 vor.

WM Sponsor – Qatar Airways

Qatar Airways WM Sponsor

Qatar Airways, die 2017 als beliebteste Airline der Welt gekürt wurden, sind seit 2007 offizieller FIFA Sponsor. Die Airline ist während der WM 2022 für den gesamten Passagier-Verkehr mittels Flugzeug, zu Katars einzigem Flughafen; dem Hamad International Airport, verantwortlich. Die Partnerschaft dauert, laut Verinbarungen, bis zum Jahr 2022 an.

WM Sponsor – Visa

Visa WM Sponsor

Der Zahlungsdienstleister Visa, ist exklusiver Zahlungspartner der FIFA rund um Zahlungen mit Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten während der Fußball-Weltmeisterschaft. Die Kooperation besteht seit 2007 und ist laut Vereinbarung bis 2022 vorgesehen.

WM Sponsor – Adidas

Adidas WM Sponsor

Der internationale Sportartikelhersteller Adidas mit Sitz in Herzogenaurach (Nürnberg), stellt seit 1970 den offiziellen WM-Ball der Fußball-Weltmeisterschaften und stattet dazu noch Schiedsrichter, Freiwillige und Helfer des größten Sportevents mit Sportbekleidung aus. Natürlich kooperiert Adidas auch mit einigen der Top-Nationalmannschaften wie Deutschland, Spanien, Argentinien etc. Nach aktuellen Vereinbarungen dauert die Partnerschaft noch bis zur WM 2030 an.

WM Sponsor – Coca Cola

Coca Cola WM Sponsor

Als der weltweit größte Getränkehersteller, tritt Coca Cola seit der WM 1978 als offizieller FIFA Sponsor der Fußball-Weltmeisterschaft auf. Davor war Coca Cola seit der WM 1950 bereits auf jeder Banden-Werbung in den WM-Stadien zu sehen, was sie zu einem der ältesten Partner der FIFA macht. Die Vereinbarung zwischen Coca Cola und FIFA läuft noch mindestens bis zu WM 2030.

WM Sponsor – Budweiser

Budweiser WM Sponsor

Die US-amerikanische Biermarke Budweiser ist seit 1986 das offzieller Bier der Fußball-Weltmeisterschaft und kann auf eine fast 30 Jährige Partnerschaft zurückblicken. Wie diese im „alkoholfreien Land“ Katar zur WM 2022 aussehen wird, bleibt abzuwarten.

WM Sponsor – McDonald’s

McDonald's WM Sponsor

Der Fast-Food-Konzern McDonald‘ s ging seine FIFA-Partnerschaft im Jahr 1994 ein. Seitdem betreut die Marke zahlreiche WM-Aktivitäten. Insbesondere kümmert sich McDonald’s um das Spielereskorte-Programm, bei dem Kinder an der Hand der Fußballspieler ins Stadion einlaufen.

 

Weitere mögliche lokale Sponsoren aktualisieren wir auf dieser Seite nach offizieller Bekanntgabe.

 

Quelle: FIFA World Cup Sponsorship Strategy | April 2018